22.12.2017

Und zum Abschluss der Play-Your-Rare-Records-Days: Singlesday, Teil 2.
Was haben wir denn da? Zum Beispiel:


New Bomb Turks – (Gotta Gotta) Sinking Feeling, 7“
Irgendwie haben sich im Plattenschrank viele New Bomb Turks-Platten angesammelt, fleißige Band! Alle Songs sind schnell, sehr schnell. Schade, dass ich sie nie live gesehen habe.
Richtig prima sehen natürlich Picturediscs aus, so wie diese hier.

Mudhoney / Gas Huffer – Splitsingle (You Stupid Asshole / Knife Manual), 7“
Wenn noch niemand das Konzept Splitsingle erfunden hätte, dann müsste man es unbedingt nachholen. Zwei Bands, zwei Songs auf einem kleinen Stück Vinyl. Reicht völlig!
Und diese Sägeblatt-Single setzt dem ganzen Konzept noch eins obendrauf.

The Fall – Bingo-Master's Break-Out!, 7“
Zum Abschluss der Serie eine sehr frühe Single meiner absoluten Lieblingsband, The Fall. Ich war erst 1989 auf The Fall aufmerksam geworden und bin dann zum Glück auf den Trichter gekommen, die alten Singles zusammenzusuchen. Mir ist der monetäre Wert egal, ich freue mich, dass ich eine nette Reihe davon in meiner Sammlung habe. Ach ja, toller Song übrigens! Ist auch nicht ganz unwichtig.

So, das war's von meiner Seite, habt tolle Weihnachtstage und kramt mal in den Ecken des Plattenschranks, in dem ihr Euch sonst nicht so oft rumtreibt.


20.12.2017

Morgen ist der kürzeste Tag des Jahres auf der Nordhalbkugel (okay, in Lappland lacht man dadrüber...), aber das bedeutet auch, mehr Zeit für seltene Vinylplatten zu haben.

Heute ist Singlesday bei den Play-Your-Rare-Records-Days, Tag 3 (Was war gestern? Nix, ist halt so).

Duncan Fulton – Lady Killer, 7“
Jeder in Bochum oder Essen kennt ihn, da er permanent in diesen Städten auf der Straße spielt und das verdammt gut. Ein Vollblutmusiker, von dem sich so mancher „Profi“ eine Scheibe abschneiden könnte, und ein echt netter Zeitgenosse!

Topper Headon – Drumming Man, 7“
… und Gene Krupa trommelt im Geiste mit. Ein begnadeter Musiker, der dann seinen Weg gegangen ist. Wer's genau wissen will, findet's raus. Wer nicht, sucht nach dieser Single und spielt sie rauf und runter. Tolle Stimme von Didi Sketcher, übrigens auch.

Das Neue Brot – Messerhand, 7“
Eine Single, in Metzgerpapier eingepackt. Ich habe all die Jahre auf die Verpackung aufgepasst, die Single hatte ich damals bei einem Konzert der Band gekauft, wo auch immer.


18.12.2017

Und weiter geht’s mit den Play-Your-Rare-Records-Days, Tag 2.

Heute im Ausschank:

Souled American – Fe, LP
Kennt sie noch wer, die wahrscheinlich langsamste Band der Welt? Wenn es angeblich nur zwei Arten von Bad Religion-Songs gibt (schnelle und ganz schnelle), dann sind Souled American die Antimaterie hierzu, denn sie sind IMMER SEHR langsam. War trotzdem (oder genau deshalb?) ein tolles Konzert im Bahnhof Langendreer vor vielen Jahren.

The Would Be's – I'm hardly ever wrong, 12“
Wurde 1990 in der Spex vorgestellt oder sogar empfohlen, weiß ich nicht mehr so genau. Auf jeden Fall habe ich DESWEGEN diese 12“ gekauft und spiele sie immer noch regelmäßig.

Hostages Of Ayatollah – Hostages Of Ayatollah, 7“
Wie ist die denn nochmal in meine Sammlung gekommen? Ich glaube, jemand aus dieser Band war dann später in einer anderen Band, die mir gefallen hat. Egal, Punk halt!


17.12.2017

Ich erkläre die letzten Tage vor Weihnachten hiermit zu den Play-Your-Rare-Records-Days.

Und das bedeutetet was?
Ganz einfach, geht zu Eurem Plattenschrank, greift Euch die Vinylscheiben (keine CDs), egal ob 7“, 10“, 12“ oder LP, die dort schon lange auf ihren Einsatz warten und spielt sie SEHR LAUT!!!
Was ist wichtig? Wichtig ist, dass Ihr Spass habt, sonst nix!

Ich mache mal den Anfang mit:

The Surf Trio – Shook outta Shape, LP

Talking Heads – Naked, LP

Spandau Ballet – Through The Barricades, LP

Enjoy life, enjoy good music! Teilt das hier, wenn es Euch gefällt. Lasst uns die schlechte Musik dahin schieben, wo sie hergekommen ist.


01.04.2017:

Es gibt sie natürlich noch. Es werden wöchentlich mehr. Die aktuellen Alben, die man am besten als LP kauft, aufwendig gestaltet, farbiges Vinyl, tolle Musik, ein Traum.

Greg Graffin - Millport (2017). Früher sagte man, es gibt nur zwei Arten von Bad Religion-Songs: Schnelle und ganz schnelle.

Das ist sicherlich richtig, aber BR-Sänger Greg Graffin beweist mit seinem neuen Solo-Album Millport, daß eben doch mehr dazugehört, um über Jahrzehnte gute Musik zu schreiben und spielen (sorry, part time-Punkbands, hättet ihr mal über den Tellerrand hinausgeschaut...). Die Songs leben im Stil des Great American Songbook und man spürt, wo Mr. Graffin groß geworden ist, welche kulturellen Details er in den Punkrock hinein verpflanzt und ihn so bereichert hat. Großartig!

Japandroids - Near to the wild heart of life (2017). Aus einer ganz anderen Richtung funtioniert dagegen das neue Album dieses tollen Duos aus Kanada. Und wie es das macht!

Die beiden beweisen eindrucksvoll, daß eine "Gang of 2" ganz spezielle Musik spielen kann. Wir kennen alle die intensiven Alben der White Stripes und ichlege jedem die Musik von "The Pack a.d." ans Herz, ebenfalls aus Kanada.

Wer sich zu zweit aufs Wesentliche konzentriert, muss liefern und kann sich nicht hinter Effekten und Tricks verstecken. Japandroids liefern so eindrucksvoll, daß ich sie live sehen möchte, sobald sie für eine Tour europäischen Boden betreten.


02.07.2015:

Mein ewiges Idol MES macht wieder Schlagzeilen und er hat ein neues Meisterwerk abgeliefert:

The Fall - Sub-lingual tablet (2015). Beim ersten Hören war es sperrig und ungemütlich, wie so oft bei neuen The Fall-Alben. Beim zweiten Hören haben sich dann Mark E. Smith's Ideen entfaltet und dieses Album ist ein Killer. MES hat eine Band hinter sich, die richtig Druck macht und seine Texte genial untermalt. Kaufen!!!


11.04.2015:

Kinners, wie die Zeit vergeht. Schon wieder vier Jahre her. Egal. Gerade gekauft:

The Sonics - This Is The Sonics (2015). Und wie für diese Herren erst einmal die Zeit vergangen ist! 49 Jahre seit dem letzten Album und jetzt solch ein Kracher. 12 Songs in 32 Minuten. Tja, man kann in 2:20 Minuten echt alles unterbringen. Kein Mensch muss längere Songs schreiben. Meine Meinung. Und was hatte ich gelesen? Das Problem der Sonics war das Timing. In den 60ern waren sie mit ihrem Sound zehn Jahre zu früh und heute sind sie dreißig Jahre zu spät. Ich würde das mal als Kompliment werten.

Courtney Barnett - sometimes i sit and think, and sometimes i just sit. (2015) Wo kommen denn auf einmal wieder alle her, die Gitarrenmusik spielen, wie ich sie in den 90ern hörte? Waxahatchee, Lower Dens, Of Montreal, Calexico, Toro y moi und eben auch Courtney Barnett. Klingt super macht den Eindruck, als ob ihr total ist, was andere über ihre Musik denken. Tja, so geht das.


23.06.2011:

Es gibt neue Werke alter Helden:

Urge Overkill  - Rock'n'Roll Submarine (2011). Es ist jetzt sechzehn Jahre her, seitdem ich mir das Album "Saturation" gekauft habe, LP in orangefarbigem Vinyl. Ein Meisterwerk, daß ab dem ersten Akkord des Openers "Sister Havana" Gas gibt. Urge Overkill waren (und sind immer noch) Stil-Ikonen, ich habe immer noch eine UO-Halskette. Im Laufe der Jahre hatte ich Urge Overkill dann ein wenig vernachlässigt. Saturation, Stull, Supersonic Storybook landeten zwar hin und wieder auf dem Plattenteller, aber nur noch sporadisch.

Bis ich vor einigen Wochen auf die Idee kam, vielleicht mal im Internet zu ergründen, ob es die Band überhaupt noch gab. Und siehe: Der Neustart war gerade erfolgt und die Veröffentlichung von "Rock'n'Roll Submarine" stand unmittelbar bevor. Jetzt dreht sich die CD im Repeat-Modus in meinem CD-Spieler und ich habe das Gefühl, 1995 sei gestern gewesen. So klingt Glück, in Rock-Songs ausgedrückt!

Urge Overkill-Songs brauchen Zeit. Die Band schreibt keine eingängigen (um nicht zu sagen: simplen) Melodien, die jeder wie Karnevallieder beim ersten Hören mitträllern kann. Nein, sie sind ein wenig sperrig. Nach dem ersten Hören der CD denkst Du: Hm, und jetzt? Und dann hörst Du die CD zum zweiten Mal und Du beginnst, die Energie zu spüren. Nach dem dritten Durchlauf stellst Du an Deinem CD-Spieler die Repeat-Funktion ein, um die CD nicht immer wieder manuell starten zu müssen. Dann bist Du im Universum der Urge Overkill-Songs gefangen und fühlst Dich dort pudelwohl! Ist das vielleicht Musik für Erwachsene? Mag sein, es ist auf jeden Fall Musik, die Raum und Zeit braucht, um sich zu entfalten. Nimm Dir die Zeit. Es sind kleine Perlen, die die ganze CD zu einer Song-Perlenkette machen, ohne die man nicht mehr sein möchte. Anspieltip? Ist schwierig, da die ganze CD aus einem Guß ist. Mein Favorit ist "Thought Balloon" mit einem Refrain, der in die Nähe des perfekten Songs kommt.

The Fall - Your Future Our Clutter (2011). Es war der 28.11.1989, als der WDR in einer Rocknacht auch den Auftritt von The Fall übertrug. Von dem Moment an war die Welt eine andere. Ich war The Fall-Fan und bin es bis heute. 110 LPs/CDs/Singles/Videos stehen bisher im Plattenschrank und ich konnte ungefähr 20 Konzerte live erleben. Jetzt gibt es ein neues Album und es ist das beste seit... ewig!! Mark E. Smith: Hast Du eine neue Frau? Die CD versprüht eine positive Energie wie selten zuvor. Die Songs rumpeln und rattern wie zu den besten Zeiten, ohne wie Kopien zu klingen. Der The Fall-Sound ist wieder da, aber im Gewand völlig neuer Songs. In einer gerechten Welt wäre "Funnel of love" ein weltweiter Hit. Mark lebt seine ganz spezielle Liebe zum Rockabilly aus und heraus kommt ein Song für die Ewigkeit. Kompliment auch zur aktuellen Besetzung. Der legendäre The Fall-Sound ist wieder um eine sehr sehr gute Nuance reicher und gibt Mark den Spielraum, den er für seine Texte braucht.

Ganz kurz: Danke, Mark!


17.04.2011:

erdmöbel - krokus und krokuslive (2010/2011). Nach dem tollen Album "No 1 -Hits" lag die Messlatte für ein neues erdmöbel-Album recht hoch. Kein Problem, beide CDs laufen seit geraumer Zeit rauf und runter. Markus Berges Texte sind auch bem x-ten Hören Spitzenklasse, ein Sprachkünstler vor dem Herrn! Und der erdmöbel-Sound ist so eigenständig, daß man die Band schon nach den ersten Akkorden erkennt. Auch live funktioniert das erdmöbel-Universum ganz wunderbar. Es war ein toller Abend im Savoy in Düsseldorf, am Tag vor der Veröffentlichung von krokuslive.


20.01.2011:

Wise Guys - Klassenfahrt (2010). Eine neue Wise Guys-CD (Zugegeben, brandneu ist sie nicht mehr) ist immer so, als ob gute Freunde zu Besuch sind und Dir erzählen, was sie in der letzten Zeit erlebt haben. Clemens ist ja leider nicht mehr dabei, aber Nils wirkt und klingt so, als ob er nur lange weg war und jetzt wieder bei der Band ist. Meinetwegen könnt Ihr gerne Musik machen, CDs aufnehmen und auf Tour gehen, bis wir alle zusammen alt und grau geworden sind. Danke!!! Ein Tip ist das Onlinespiel auf www.wiseguys.de. Genial für jeden, der Zeit mitbringt. Es besteht eine gewisse Gefahr, an dem Spiel länger hängenzubleiben als man ursprünglich vorhatte. Danke auch dafür!!