05.11.2017.

Ab sofort lieferbar: Jyväskylä ist auch nur eine Stadt. Die Textsammlung von Quentin May. Ein Roadmovie durch die Szenen des Alltags und darüber hinaus.

In einer Zeit, in der Mobilität und Flexibilität einen immer grösseren Stellenwert einnehmen, hält dieses Buch an den unterschiedlichsten Orten inne, um im ersten Teil das Unterwegssein zu beobachten und zu kommentieren. Mal komisch, mal tiefsinnig und gerne auch positiv nachdenklich. Und da jeder, der unterwegs ist, irgendwann irgendwo ankommt, schliessen sich im zweiten Teil Betrachtungen zu Themen an, die genau dort passieren. Da, wo man ankommt. Dabei kann es um Sinn und Unsinn von Abkürzungen gehen oder auch um die Frage, ob man als Goldankäufer glücklich ist.

Erhältlich als Taschenbuch (144 Seiten, 7,00 €) und als E-Book (441,9 kB, 2,99 €) beim Autor direkt, oder hier und in allen gängigen Buchhandlungen und Onlineshops.

11.04.2015.

Zurück aus dem Elfenbeinturm und ran an die Arbeit. Jetzt gibt's keine Ausreden mehr und es geht voran. Wollen wir doch mal sehen, ob wir in diesem Jahr nicht ein paar Kurzgeschichten veröffentlicht bekommen.

17.04.2011.

erdmöbel und William von Simpson haben Quentin May in den letzten Wochen mit ihren Werken gefesselt.

20.01.2011.

Sie wollten schon immer einem schriftstellerisch tätigen Zeitgenossen beim Entstehen oder Scheitern zusehen? Nun, beides ist möglich. Bleiben Sie am Apparat...

Was wird Sie in der nächsten Zeit hier erwarten?

Vielleicht erst einmal das, womit auf keinen Fall zu rechnen ist:

  • Es wird hier keine Web2.0-Mitmach-Seiten geben.
  • Auch keine regelmäßigen Informationen. Informationen schon, sicher sicher. Aber eben keine regelmäßigen.
  • Keine Bildergalerien. Quentin May ist Schriftsteller und kein Fotograf. Es gibt genug Menschen, die das Netz mit total wahnsinnig... langweiligen Fotos zupappen.
  • Wie ist es mit Tour-Terminen? Zumindest solange nicht, wie es auch keine Tour gibt.
  • Veröffentlichungen? Siehe Tour-Termine.

Aha, und was bleibt da noch?

Nun, Quentin May wird hier darüber schreiben, was ihn beeeinflußt. Sowohl Bücher (Ein Schriftsteller, der nicht liest? Gibbet nich'. Und warum soll man seine Einflüsse verheimlichen?), Musik (hier gilt das gleiche wie eine Zeile zuvor) als auch alles mögliche, was momentan noch im Abenteuer namens Zukunft auf der Wartebank sitzt.

Er wird hier auch über seine Arbeiten berichten; seine schriftstellerischen Arbeiten natürlich. Es wird die Möglichkeit sein, zuzusehen, wie immer mehr Facetten einer Person zum Vorschein kommen und sich im Idealfall zu einer Persönlichkeit entwickeln.

Lassen Sie sich einfach überraschen. Quentin May wird dies mit Ihnen zusammen tun.